SEIN hinter dem Schein

Gedanken und Anregungen zum Neumond am 13.01.2021 um 06.00 in Zürich im Zeichen Steinbock. Im Laufe des 20.01. wechselt dann die Sonne in den Wassermann, durch welches sie bis zum 18.02.2021 "scheinbar" wandert. Das Sternbild Steinbock untermalt bis zum 16.02.21 das Tierkreiszeichen Wassermann. Wir haben also das Element Erde unter der Luft, was ganz schön Staub aufwirbeln kann.

Jeder materiellen Sichtbarkeit liegt eine geistig-spirituelle Ordnung zugrunde. Das Universum würfelt nicht (Einstein); alles folgt einem grösseren Plan, damit die Evolution ungehindert fortschreiten kann. Grad wegen der aktuell tiefgreifenden kollektiven Verunsicherung, sollten wir uns auf diese Wahrheit besinnen und dieser Raum geben. Wenn wir zum Beispiel meditieren, erfahren wir Gehalten- und Aufgehobensein. Dabei unterstützt uns nun die Steinbockenergie, durch welche das Tor zur spirituellen Ebene weit offen ist . Alle drei Intelligenzplaneten befinden sich nun in einer Knospe im Zeichen Wassermann. Damit können wir die geistige Wirklichkeit in Form von Eingebungen, Schwingungen, inneren Bildern blitzschnell erfassen und gewinnen so eine erweiterte Perspektive und Verständnis über das Erdgeschehen. Science fiction?


Nichts ist wie es scheint


Ein erfahrener Engel sollte mit einem jungen Engel in Menschengestalt die Erde bereisen und ihn lehren, damit der junge Engel die Menschen und die Welt und ihre Nöte kennen lerne.

So gingen sie als Menschen auf die Erde und wanderten von Dorf zu Dorf. Eines Abends suchten sie Obdach und kamen zum Haus eines reichen Mannes. Dieser hatte ein grosses Haus, Gästezimmer und reichlich köstliche Speisen. Sie klopften und fragten an, ob sie bei ihm die Nacht verbringen dürften. Er willigte knurrend ein, doch liess er sie im kalten Keller schlafen, weil sie aussahen wie Bettler. Zu essen gab es Brot und Wasser. Am Morgen als sie erwachten, sah der erfahrene Engel ein Loch in der Wand und reparierte dieses. Der junge Engel wunderte sich und sagte: " Er behandelt uns wie Dreck und du reparierst ihm dafür das Haus?". Der andere meinte nur: " Es ist nicht alles wie es scheint".


An einem anderen Abend kamen sie zum Haus eines armen Bauern der nur eine Kuh und eine Holzhütte hatte. Seine Frau, seine Kinder und er lebten von Käse und Milch und dem was sie anbauen konnten. Da schon späte Nacht war, klopften sie an und baten um ein Nachtlager.

Der Bauer war erfreut dass er helfen durfte und räumte das Ehebett für die beiden und zog für die Nacht mit seiner Frau in den Stall. Auch bot er ihnen das Beste was er an Nahrung geben konnte und bewirtete sie freundlich.


Am Morgen hörten die Engel grossen Jammer, denn die einzige Kuh des Bauern war gestorben.

Dem jungen Engel platzte der Kragen "Was soll das? Dem Reichen stopfst du die Löcher, obwohl er uns schlecht behandelt und diesem gütigen Mann rettest du nicht einmal die Kuh?

Der erfahrene Engel sprach: sieh

In dem Loch das ich reparierte war Gold versteckt vom Vorbesitzer. Da der Mann seinen Reichtum missbraucht, stopfte ich das Loch damit er das viele Gold dahinter niemals finde.

Der Bauer war gütig und hilfsbereit. Doch heute Nacht kam der Engel des Todes vorbei um seine Frau zu holen, ich jedoch überredete ihn und gab ihm stattdessen die Kuh.

"Es ist nicht alles so wie es scheint. Herzlichst Irène Kalman

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Federleicht

Lebenskreislauf