Den Geist befreien

Gedanken und Anregungen zum Vollmond am 30.12.2020, 04.28 MEZ. Dieser findet im Zeichen Krebs (Mond) und im Zeichen Steinbock (Sonne) statt. Zusammen bilden diese beiden Pole die Wachstums- und Individuationsachse. Aus den Kinderschuhen in die eigene Grösse wachsen und aus der Anpassung in die Eigenmächtigkeit, wird hier verlangt.

Der Mensch ist mit allem ausgerüstet was es braucht, um das Leben erfolgreich zu gestalten. Ist das Ich-Zentrum gut entwickelt, kann er aus sich heraus bestehen und seine Willensfreiheit

einsetzen. Herausforderungen angehen und dem Dasein eine individuelle Note geben, ist sowohl Pflicht wie Kür.


Das Bild der Horoskop-Zeitqualität für die nächsten 2 Wochen sieht aus wie ein "piksendes" Korsett. Fast an jeder Stelle zwickt und drückt es unangenehm. Vernunft stellt sich den Wünschen quer, Ideale werden torpediert und scheinen sich immer weiter zu entfernen.

Jeder will nur das Beste für seine Mitmenschen und der Mitwelt. Die Vorstellungen jedoch, was denn nun zum Wohle Aller sei, klaffen weit auseinander, können die Fronten verhärten und führen im schlimmsten Fall zu unüberlegten Handlungen und Taten, die später bereut werden.


Wie erlösen wir uns nun aus diesem unbequemen Kleidungsstück, das die einen als völlig überflüssig und beengend ansehen und die Anderen als Notwenigkeit um möglichst gute Figur zu machen und nicht aus den Nähten zu platzen? Äussere Festlichkeiten und Events sind ja spärlich gesät und so eignet sich die Zeit dazu, die Sinne nach innen zu lenken und in die eigene Erlebniswelt einzutauchen. Auch wenn der Mensch an eine Form gebunden ist, kann er sich innerhalb dieser frei entfalten und ausdrücken. Schnüre also dein Korsett so, dass du noch frei atmen kannst und du Druckstellen mit etwas Weichem auspolstern und damit das Tragen erträglicher machst.


Am 21. Dezember sind sich Sohn Jupiter (Zeus) und Vater Saturn (Kronos) nach sehr langer Zeit wieder einmal begegnet und sogar für kurze Zeit miteinander verschmolzen und eins geworden. Die letzten 700 Jahre war der Sohn immer sehr schnell unterwegs und er hat seinen Vater regelmässig überholt und diesem wenig bis keine Aufmerksamkeit geschenkt. Diese kosmische Versöhnung läutet nun eine Zeit ein in der Verständnis, gegenseitige Rücksicht und Achtung die Welt zu einem guten Platz werden lassen kann. Wertvolle Erfahrungen aus der Vergangenheit vereinten sich mit der Begeisterung der Jugend und diese Konstellation erweckte einen neuen Geist, der die Gegenwart beflügeln kann.


Auszug aus einem deutschen Volkslied

Die Gedanken sind frei - Bing video


"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten. Sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen

kein Jäger erschiessen, mit Pulver und Blei.

Die Gedanken sind frei.


Und sperrt man mich ein in finstere Kerker, das alles sind rein vergebliche Werke.

Denn meine Gedanken zerreissen die Schranken und Mauern entzwei.

Die Gedanken sind frei

Wer dieses Motto in das Jahr 2021 mitnehmen kann findet Gewissheit, auch in Zeiten von Geboten und Verboten, seine Bestimmung schöpferisch und kreativ leben zu können. Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und einen sanften Start ins 2021. Herzlichst Irène Kalman

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Federleicht

Lebenskreislauf