Out of the box

Gedanken und Anregungen zum Vollmond am 31.10.2020, 15.49 MEZ. Dieser findet im Zeichen Stier (Mond) und im Zeichen Skorpion (Sonne) statt. Zusammen bilden diese beiden Pole die Besitz- respektive Werteachse. Selbstwert, eigene Wertvorstellungen und die Werte der Gesellschaft stehen sich gegenüber. Ausgewogenheit des Gebens und Nehmens von Substanz (oft Geld) und der Austausch und die Verwaltung von Eigen- und Fremdmittel ist hier gefragt.

Du kannst dich fragen: was gehört mir wirklich, wieviel Fundus habe ich? Was gehört der Gesellschaft oder zu den Anderen? Wie abhängig bin ich, was habe ich nur geborgt? Wie ist mein Umgang mit Besitz, bin ich eher verschwenderisch oder knausrig mit mir und Anderen?


Bei diesem Vollmond ist ein starkes Bedürfnis nach Gelassenheit, Ruhe und Sicherheit spürbar; dieses kann jedoch durch unterschwellige Nervosität, Unruhe und einer Ahnung von "auf dem Sprung sein müssen", gestört werden. Im besten Fall werden an diesem Tag innere Gewohnheits-Blockaden einfach weggesprengt und schöpferische Kräfte freigesetzt und zum fliessen gebracht.


Viele unserer Denk-, Gefühls- und Handlungsweisen sind unbewusst sozial geprägt und gesteuert. Die Denkschablonen des Kollektivs werden oft vorbehaltlos übernommen und akzeptiert in der Meinung: "die wissen es sowieso besser und ich kann ja sowieso nichts machen". So bekommen wir oft das serviert, was "man" uns vorsetzt; einen Einheitsbrei, welcher zwar den Magen füllt, qualitativ dafür oft minderwertig ist und mit der Zeit träge, stumpf und schläfrig macht.


Die Menschheit ist aktuell in zwei fast unüberwindliche Meinungs-Lager geteilt und dazwischen scheint es nichts mehr zu geben. Diese Krise ist nur ein Aufhänger für die zunehmend sichtbar werdende immense Spaltung unserer Gesellschaft und Kulturen und ihren vermeintlich unterschiedlichen Werten. - Eines sollten wir jedoch wissen - der einfache Mensch teilt weltweit die gleichen Wertvorstellungen. Wir alle wollen in Frieden in unserer jeweiligen Gemeinschaft leben und weben. Leider werden wir jedoch, ohne es zu wollen, immer wieder in undurchsichtige Machtspiele verwickelt und sind daher anfällig für Manipulationen aller Arten.


Um die drohende Leere und den Abgrund zu überwinden, brauchen wir kreative Zukunfts-Denker, die über den Tellerrand hinausblicken und die das Wohl für Alle wollen und nicht den Profit für Einige verteidigen. Diese Denker müssen keine Berühmtheiten sein; nein, Du und Ich sind angesprochen aufzuwachen und den uns geschenkten Geist zu benutzen.

Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will. Albert Einstein


Denk falsch, wenn du magst, aber denk um Gottes Willen für dich selber.

Doris Lessing



Mögliche Aufgabe für dich:

Umgib dich mit Menschen, die Freude daran haben, unorthodoxe, also ungewöhnliche Lösungen für anstehende Herausforderungen zu finden. Je mehr du dich mit Leuten umgibst, die Dinge auf, für dich, neuartige und kreative Weise erledigen, desto mehr wird das dein Denken inspirieren. Denk das Unmögliche und gib dem in deinem Wirkungskreis Gestaltungskraft.

Das Wichtige dabei ist, zur Liebe

fähig zu sein.

Sie ist vielleicht der einzige Blick auf die Ewigkeit, der uns erlaubt ist.

Helen Hayes


Bleib in der Liebe, unbedingt

Herzlichst Irène Kalman



57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Federleicht

Lebenskreislauf